Überspringen zu Hauptinhalt

Eine Person, die Atemtherapie wählt, leidet nicht unbedingt und offensichtlich unter Atmungsbeschwerden.

Das Leben hinterlässt Spuren in der Art und Weise wie wir atmen. Unser Atemverhalten wiederum beeinflusst unser Leben. Unsere Atemweise spiegelt unsere Lebensweise und unseren Selbstumgang und umgekehrt.
Der Atem passt sich beim gesunden Menschen selbständig einer Situation an. So atmen wir anders bei Anstrengung, in der Ruhe oder bei unterschiedlichen Gemütszuständen. Durch Dauerstress, Ängste oder Trauerzustände kann diese natürliche Anpassungsfähigkeit des Atems verloren gehen. Bleibt der Atem gar im Schlaf in einem unpassenden Muster hängen, können sich Beschwerden manifestieren. Atemtherapie hilft, die Flexibilität des Atemverhaltens und die Durchlässigkeit der Atembewegung im Körper wiederherzustellen.

Das Atmen begleitet uns ein Leben lang, mehr oder weniger unbewusst. Die Atmung kann über die Grosshirnrinde jedoch auch bewusst gesteuert werden. Dies macht den Atem als Therapie-Instrument einzigartig: Er schafft Verbindung zwischen unseren bewussten und unbewussten Anteilen. In der Atemarbeit erlebte neue Erfahrungen und positive Erkenntnisse vermögen bestehende, schädliche «Zerrbilder» im Nervensystem zu überschreiben. Atemtherapie ist eine ganzheitliche Methode. Körper, Seele und Geist werden harmonisiert. Wer Atemtherapie wählt, sucht eine Entwicklung in seinem Dasein und ist bereit, sein (Atem-)Verhalten neutral ins Bewusstsein zu nehmen. Atemtherapie verbindet physio- und psychotherapeutische Aspekte. Atempädagogik nach Ilse Middendorf arbeitet mit dem zugelassenen Atem: Der Atem wird ins Bewusstsein genommen möglichst ohne Manipulation und Erwartung.

Atemtherapie ist eine eidgenössisch anerkannte, komplementäre Therapiemethode, die von allen Menschen gewählt werden kann. Bei Kindern mit Symptomen ziehe ich es vor, in erster Linie mit einem Elternteil zu arbeiten. Kaum etwas wirkt besser auf ein Kind, als zufriedene und ausgeglichene Bezugspersonen. Seien Sie ein Vorbild: Leben Sie Ihrem Kind vor, wie lebens- und beziehungsfähige Selbstregulation durch Selbstwahrnehmung und Selbstreflexion geht. Gemeinsam erarbeiten wir die Grundlagen von Lebensfreude, Erfolg und Frieden für alle.

Manuelle Atembehandlung. In der Atemtherapie Middendorf wird auf den Kleidern behandelt. Foto aus der Praxis Alavoix Atemstimmen
Frau spielt sitzend auf Hocker mit einem Ball zwischen ihren Füssen in der Luft. Atemarbeit kann mit oder ohne Hilfsmittel gemacht werden. Foto aus der Praxis Alavoix Atemstimmen
Übung auf Matte in Rückenlage, die Beine anziehen und diese mit den Händen Richtung Thorax begleiten. Foto aus der Praxis Alavoix Atemstimmen
Atemarbeit: In die Kamera lachende alte Frau mit Hilfsmittel Stab und Königskuchen Krone auf dem Kopf. Photo aus der Praxis Alavoix Atemstimmen

Den Puls des eigenen Herzens fühlen.
Ruhe im Innern,
Ruhe im Äußern.
Wieder Atem holen lernen, das ist es.
Christian Morgenstern

An den Anfang scrollen